Mit Erweiterungen zum besseren Spiel?


Vor einiger Zeit hat mich Christian von Spielstil.net auf die Aktion #BG2GETHER aufmerksam gemacht und gefragt, ob ich nicht Lust hätte mitzumachen. Bei #BG2GETHER erstellen verschiedene Blogger, Podcaster, Vlogger usw. einmal im Monat einen Beitrag zu einem Thema aus der Welt der Brettspiele und verlinken sich gegenseitig. Für mich ist das eine tolle Möglichkeit, von der alle Teilnehmenden durch die Vernetzung profitieren. Der Leser bekommt einen vielfältigen Zugriff auf ein bestimmtes Thema. Nachdem wir im vergangenen Monat ausgesetzt haben geht es heute um Erweiterungen zu Brettspielen ...

Erweiterungen, Sinn oder Unsinn? Machen sie Spiele wirklich besser?

Die Frage, ob Erweiterungen Spiele besser machen kann man nur mit einem ganz klaren Jain beantworten. In meiner Sammlung befinden sich auf jeden Fall einige Erweiterungen. Welche davon gut und welche nicht ganz so toll sind könnt ihr weiter unten lesen. Am meisten Sinn machen für mich Erweiterungen bei storybasierten Spielen, da sie normalerweise nicht tiefer in die Spielmechanik eingreifen sondern "nur" neue Geschichten erzählen. Konkrete Beispiele aus meinem Regal sind da z. B. Villen des Wahnsinns 2nd oder Maus und Mystik.

Ein anderes aber sehr interessantes Konzept ist die Final Girl Reihe von Van Ryder Games. Bei dem Solo Spiel benötigt man neben der Core-Box immer noch eine zusätzliche Filmbox. Ohne die Filmbox ist das Spiel nicht spielbar, da sie den Gegner und das Spielfeld mitbringt. Jede Box spielt sich durch die mitgebrachten Komponenten unterschiedlich ohne die Spielmechanik grundlegend zu verändern.

Gab es schon Fälle, in denen Sie einen geliebten Titel für dich zerstört haben?

Nein, nicht wirklich. Es gibt aber zwei Erweiterungen, die mir zumindest beim Ersteindruck negativ in Erinnerung geblieben sind. Zum einen habe ich mir direkt zur Veröffentlichung die Pearlbrook Erweiterung zu dem Spiel Everdell gegönnt. Everdell ist eines der Spiele, die man immer auch gerade mit Anfängern schnell auf den Tisch bringen kann - es macht Spaß und ist toll anzusehen. Als ich das erste Mal die Erweiterung ausgepackt habe war ich erstmal entsetzt. Die Retailversion war eine teure Luftnummer. In der Box befanden sich neben ganz viel Luft nur ein Bruchteil der ursprünglichen Komponenten. Gerechterweise muss man jedoch sagen, dass der Pegasus Verlag sich die Kritik vieler Spieler zu Herzen genommen hat - die fehlenden Komponenten wurden irgendwann nachgereicht.

Spielerisch fand ich die Erweiterung zu Fantastische Reiche sehr enttäuschend. Die Gegenstandskarten wurden kaum gespielt und ergaben in den wenigsten Fällen Sinn. Die ganze Zeit hat man das Gefühl, die Erweiterung wurde schnell entwickelt und dem Grundspiel aufgezwungen um etwas auf den Markt zu werfen - schade :-(

Und wovon kannst du nicht genug bekommen?

Ganz frisch gespielt habe ich diese Woche Dune Imperium - zum ersten Mal mit der Erweiterung Rise of IX. Was soll ich sagen - diese Erweiterung ist perfekt. Sie bedeckt einen Teil des Spielplans mit neuen Feldern und erweitert die Spielmechanik um interessante neue Optionen. Für ein abschließendes Fazit ist hier eine Partie sicherlich zu wenig, aber allein, dass mit der Erweiterung Felder abgedeckt werden, die im Grundspiel nicht so gut funktionierten zeigt, dass sich da mal jemand richtig Gedanken gemacht hat. Die zweite Auffälligkeit bei der Erweiterung war, dass das Deckbuilding deutlich besser funktioniert. Im Grundspiel allein ist es sehr mühselig schwache Karten aus seinem Deck zu befördern.

Eine weitere tolle Erweiterung ist Riftforce Beyond. Das Grundspiel wird hier nicht verändert sondern um einige Gilden erweitert. Diese bringen mehr Varianz ins Spiel, da sie sich sehr unterschiedlich spielen. Jeder der Riftforce gerne spielt wird diese Erweiterung lieben. Zumal es wirklich viel mehr Spiel und einen zusätzlichen Solomodus für vergleichbar wenig Geld gibt.

Wie bereits erwähnt ist #BG2GETHER ein Format, um die Vernetzung zu stärken, also lest direkt weitere interessante Artikel zum Thema z. B. bei:


09.09.2022 - Stefan